Wege zu mehr Stressfreiheit

Stress ist eines der meist verwendeten Worte in unserer heutigen Arbeitswelt aber auch im privaten Bereich. Stress ist allgegenwärtig. Wir bekommen im Minutentakt neue Aufgaben und Verantwortungen zugeteilt. Im Arbeitsalltag folgt häufig ein Abgabetermin auf den nächsten und die Erwartungen von Vorgesetzten und Kunden steigen, während die Zeit zur Erledigung immer knapper zu werden scheint. Gleiches gilt im Privatbereich, wo viele Familie und Arbeit unter einen Hut bringen müssen. Familie, Freunde und auch eigene Interessen füllen unseren Alltag aus, und Jedem und Allem sollen und wollen wir gerecht werden. STOPP! Es ist wichtig sich frühzeitig mit dem Thema Stress und möglichen Lösungen zu befassen bevor die Nerven blank liegen und die Belastung so groß wird, dass diese kaum noch zu ertragen ist. Warten Sie nicht bis es zu spät ist. Von wesentlicher Bedeutung ist die Auslöser zu erkennen und den richtigen Umgang mit Stress zu lernen.

Stress kann als ein andauerndes Ungleichgewicht zwischen den an uns gestellten Anforderungen und unseren hierfür verfügbaren Ressourcen gesehen werden. Nicht jeder hat jedoch das gleiche Stressempfinden. Was der eine als Herausforderung ansieht, kann für den anderen bereits ungesunden Stress auslösen. Dabei wird Stress vorwiegend psychisch wahrgenommen, löst jedoch auch körperliche Reaktionen aus. Der Körper schüttet Hormone aus, die bei Stress zusätzliche Energie in Muskeln und Gehirn aktivieren. Dies hilft kurzfristig mit den erhöhten Anforderungen umzugehen, führt aber mit der Zeit zu Erschöpfung. Langfristig kann dies körperlich als auch psychisch krankmachen. Die Symptome sind vielfältig, wie beispielsweise Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen aber auch Gereiztheit oder das Gefühl von Hilflosigkeit. Zu oft werden solche Anzeichen ignoriert.

Was aber kann ich gegen Stress aktiv tun? Zunächst ist es wichtig, dass Sie Ihre Stressoren identifizieren und dann aktiv werden. Hier ist ein gutes Stressmanagement gefragt. Es müssen Prioritäten bestimmt und auch Grenzen gesetzt werden. In Firmen werden häufig entsprechende Stressmanagementtrainings angeboten, ist dies nicht der Fall, können auch Freunde, Bekannte oder auch ein Coach bei den entsprechenden Festlegungen unterstützen. Auch kann im Beruf eine Weiterbildung nützlich sein, um den Arbeitserfordernissen stressfreier zu begegnen, und auch ein gutes Netzwerk, im beruflichen als auch privaten Umfeld, hilft, durch gegenseitige Unterstützung Stressoren entgegenzuwirken.

Sind die Stressoren bekannt, ist es ebenso wichtig sich seiner mentalen Stressverstärker bewusst zu werden. Dies kann in Eigenregie oder auch durch ein Coaching geschehen. Sie müssen lernen Ihre Grenzen zuzulassen und sich auch von Stressoren zu distanzieren. Wesentlich ist auch eine grundsätzlich positive Einstellung und Akzeptanz der Realität. Durch einen Perspektivenwechsel können häufig mögliche Chancen und Sinnhaftigkeit der jeweiligen Situation erkannt und verstanden werden.

Zuletzt kommt es auf die Stressreaktion an. Was kann ich tun um zu regenerieren? Hier hat jeder Mensch andere Ressourcen die ihn unterstützen. Pausen und Entspannung sind das A und O. Was für Sie zur Entspannung beiträgt, wissen Sie am besten. Hören Sie in sich hinein. Ist es Sport und Bewegung, das Zusammensein mit Freunden, zum Beispiel bei einem genussvollen Essen, ein neues Hobby oder der Aufenthalt in der Natur?

Jeder ist mental anders gestrickt, ist sensibler oder widerstandsfähiger. Aber jeder hat es auch in der Hand seine Situation zu verbessern. Der erste Schritt ist im beruflichen Kontext mit der Personalabteilung oder einer beruflichen Bezugsperson in Kontakt zu treten. Im privaten Kontext mit einer/m Vertrauten zu sprechen. Ein Problem anzusprechen ist immer der beste Weg zu dessen Lösung, auch bezogen auf Stress.

Ein Coaching kann sowohl im beruflichen als auch privaten Bereich unterstützen, die eigene Situation zu erkennen, sie zu verstehen und durch entsprechende Anleitung und Mitwirkung den persönlichen Weg aus dieser Situation zu finden und die Schritte zu einem stressfreieren Alltag zu gehen.

Ich unterstütze Sie gerne. Melden Sie sich!