Resilienz Die Kraft in unserem Selbst

Resilienz – dieser Begriff begegnet uns derzeit immer öfter – in Gesprächen, in Artikeln, im Radio und auch Fernsehen. Doch was ist Resilienz?

Weshalb zerbrechen manche Menschen an Schicksalsschlägen und Krisen und andere gehen, nach einer kurzen Phase der Betroffenheit, gestärkt daraus hervor. Heißt das Resilienz ist eine Art Immunität gegen das Schicksal?

Es gibt hierzu viele Untersuchen und Ansätze. Ich denke, dass Resilienz am ehesten als die Fähigkeit eines Menschen anzusehen ist, Krisen durch seine ihm eigenen Ressourcen – sowohl persönliche als auch sozial entwickelte – zu überstehen. Wie Menschen mit Krisensituationen umgehen, hängt also zum einen von Erbanlagen ab aber auch von dem Erlernten eines jeden Einzelnen im Laufe seines Lebens. Es gibt einige Faktoren die dahingehend als fördernd für Resilienz angesehen werden:

  • Eine gefestigte partnerschaftliche Beziehung
  • Eine sinn- und zielorientierte Lebensweise
  • Ein unterstützender Freundes- und Kollegenkreis
  • Das Bewusstsein um die eigenen, einem wirklich wichtigen Werte
  • Das Wissen um seine Rollen im Leben
  • Das Zurückgreifen auf Erfahrungen mit überstandenen Krisen und entsprechende Bewältigungsstrategien

Resiliente Menschen können auch in Rückschlägen einen positiven Effekt erkennen. Das bedeutet nicht, dass sich ein resilienter Mensch Illusionen macht und Realitäten verkennt, jedoch neigen resiliente Menschen eher dazu einen positiven Verlauf der Dinge anzunehmen und, dass sie selbst etwas dahingehen bewirken können.
Wichtige Grundpfeiler der Resilienz sind:

  • Akzeptanz
  • Selbstwirksamkeit (Vertrauen in die eigene Handlungsfähigkeit)
  • Optimismus
  • Verantwortung tragen
  • Lösungsorientierung
  • Networking
  • Zukunftsplanung

Jeder Mensch hat bereits resiliente Anteile in sich. Ein Coaching kann unterstützen, vorhandene Anteile zu erkennen, gegebenenfalls zu stärken oder neue Fähigkeiten zu erlernen, um leichter mit schwierigen Lebenssituationen umgehen zu können.

Nachfolgend einige Themen die Sie bei der Entwicklung Ihrer Resilienz unterstützen können:

  • Pflegen und knüpfen Sie soziale Kontakte
  • Stellen Sie sich Ihren Problemen
  • Gehen Sie Krisen und Probleme lösungsorientiert an
  • Akzeptieren Sie, dass das Leben von Veränderungen geprägt ist
  • Setzen Sie sich realistische Ziele
  • Lernen Sie sich selbst besser kennen und mögen
  • Leben Sie in der Gegenwart, aber behalten Sie die Zukunft im Auge
  • Seien Sie optimistisch und versuchen Sie öfter einmal einen Perspektivenwechsel
  • Üben Sie sich in Selbstfürsorge und tun Sie sich selbst öfter etwas Gutes.

Wenn Sie diese Punkte, oder zumindest Einige davon, angehen, schaffen Sie sich neue Ressourcen. Auf diese können Sie dann im Bedarfsfall zurückgreifen.

Wenn Sie Unterstützung benötigen, um Ihre bereits vorhandenen Resilienzanteile zu erkennen, zu stärken oder Neue zu entwickeln, melden Sie sich!